coaching I artgerecht I nachhaltig I individuell
coaching I artgerecht I nachhaltig I individuell

Feedback von Teilnehmern

Über ein Feedback zu dem Seminar, der Intensiv Coaching-Woche oder das Einzelcoaching würden wir uns sehr freuen. Bitte schreibt doch kurz über Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt und vielleicht etwas über das voran gegangene "Problem" mit Eurem Hund.

Bitte jedes Feedback aus Datenschutzgründen nur mit den Initialen (z.B. X.Y.) und einer fiktiven Mailadresse abschicken! Gerne dürft ihr aber unsere Namen im Feedback nennen.

 

Vielen lieben Dank!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Marcus & Andrea Steenblock (Sonntag, 13. Mai 2018 18:33)

    Hi wollten uns für das tolle Wochenendseminar bedanken Cäsar ( Schäferhund)ist als aufgeregter Hund gekommen und als ausgeglichener Hund nach Hause
    Vielen vielen Dank
    Ich war skeptisch aber ohne Grund
    Gruß aus Weissenthurm ( Koblenz)

  • Bernd Kluckert (Mittwoch, 18. April 2018 15:56)

    Wir kennen inzwischen 10 Hundeschulen - aber erst Nicole hat uns "den richtigen Weg" gezeigt.
    Alles wird sehr einfach erklärt und die Erfolge stellen sich schnell ein.
    Super - endlich ein schöner Weg - ohne Schelle, Leckerlie und Leinenruck
    In unseren Augen bist du die beste Hunde-Menschen-Trainerin
    DANKE - Melanie

  • Eva-Maria Werner (Montag, 16. April 2018 10:11)

    Unser Einzelcoaching bei Melanie war super hilfreich und sehr informativ! Wir haben sehr schnell erste Veränderungen an uns und unseren pubertären Rüden gemerkt. Nun können wir weiter an uns arbeiten, damit die Beziehung zu unserem Hund besser wird und somit unsere Schwierigkeiten langfristig lösen.

    Unser Riesenschnauzer war immer sehr aufgeregt und nervös, wir haben Außen kaum Aufmerksamkeit von ihm bekommen. Alles andere war wichtiger als wir. Nun, bereits 2 Tage nach dem Coaching hat sich schon einiges verbessert! Er ist deutlich entspannter, schenkt uns mehr Aufmerksamkeit und Respekt, läuft viel ruhiger hinter uns an der Leine und orientiert sich mehr an uns.
    Wir werden konsequent weiter an uns arbeiten und sind so froh darüber unseren Hund und sein Verhalten nun besser verstehen zu können. Ab jetzt können wir mit unserem Verhalten richtig eingreifen.
    Tausend Dank liebe Melanie! Das CANI-Training ist so wertvoll und augenöffnend für jeden Hundehalter.

  • Marie Dockhorn (Mittwoch, 11. April 2018 10:24)

    Mein Schatz und ich hatten am 5. und 6. April 2018 jeweils 3 Stunden Einzelcoaching bei der lieben Melanie in der Franzigmark (Halle/Saale).
    Zuvor, schilderten wir unser riesiges Problem mit unseren pubertären Rüden und stießen sofort auf Anteilnahme und Empathie. Anfangs gingen wir der Sache sehr skeptisch entgegen, denn wir hatten ja schon so viel versucht mit unserem Tarek und trotzdem schenkte er uns keinen Respekt, sondern nur Ignoranz. Mit einem gewissen Stand an Vorwissen und Erfahrung dieser „Erziehungsmethode“ gingen wir also zum 1. Coaching.
    Am Ende des Tages war das „Macho-Gehabe“ unseres Tareks weg und wir hatten ein frommes Lamm hinter uns laufen. Das war so erleichternd und erfolgreich.
    Das 2. Coaching war gut um unser neues Wissen und Verhalten zu festigen und wirklich sicher und selbstbewusst spazieren gehen zu können.
    Und selbst jetzt, nach dem „aktiven“ Coaching vor Ort, ruft uns Melanie an und fragt wie es mit Tarek voran geht und versorgt uns weiterhin mit wertvollen Tipps und Erfahrungen, damit wir unseren kleinen Tarek besser verstehen und auf seine und unsere Bedürfnisse eingehen können. Wir verdanken dem CANI-Training einen ruhigen und zufriedenen Hund und hoffen weiterhin auf toller Erfolge. DANKE!

  • Jasmina Haschke (Dienstag, 10. April 2018 12:01)

    Wir sind begeistert!
    Unsere Labradorhündin war sehr unentspannt an der Leine und hat uns nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Auch beim Laufen ohne Leine hörte sie meist nur, wenn keine Ablenkung zu sehen war. Das hat sich deutlich gebessert. Wir üben weiterhin, sind aber total glücklich über eine deutlich entspanntere und aufmerksamere Hündin ;)
    Viele Grüße
    Jasmina mit Kiba

  • Susanna Noll (Freitag, 30. März 2018 19:08)

    Vor genau einer Woche durften wir eine unglaubliche und sehr wichtige Erfahrung machen.
    Nicole öffnete die Heckklappe ihres PKWs und drei Rüden warteten ruhig auf einen Wink ihrer Halterin um dann, einer nach dem anderen, auszusteigen. Ruhig und entspannt liefen sie an Nicoles Seite. Das war der Traum, den ich heimlich gehegt hatte, und ich wagte kaum zu glauben, dass ich unseren Rüden (im Pflegelalter) jemals in dieser Art spazieren führen könnte. Der Weg ist das Ziel und wir waren mehr als nur bereit. Die zwei Tage des Seminars Führen und Folgen, haben uns sehr verändert.Nun üben wir als Hunde -Halter jeden Tag,um unsere beiden Hunde besser zu lesen,zu verstehen und ihnen die Sicherheit zu geben die sie verdienen und brauchen, das Handwerkszeug - von Nicole mitgegeben - funktioniert wunderbar. Jetzt, eine Woche später,wird nicht mehr an der Leine gezogen, es wird erst nach Kommando ausgestiegen und die Jagd ist längst nicht mehr so wichtig wie zum Rudel dazu zu gehören. Nicole ist eine großartige Lehrmeisterin und nimmt gekonnt die Ängste. Sie ist kritisch mit uns gewesen und das half um ein Vieles. Unsere Augen sind weit geöffnet und voller Freude und Spannung erleben wir täglich Neues an den Hunden.
    Wir sind unendlich dankbar.
    Susanna & Thomas mit Cosima & Nuño

  • Tschul Leuschner (Mittwoch, 21. März 2018 15:39)

    Am vergangenen Wochenende durfte ich glücklicherweise noch als Teilnehmerin ins Seminar "Führen und Folgen" reinschlüpfen. Auf der Schwäbischen Alb. Puuuhh. Viert Stunden entfernt von meinem Zuhause.
    Aber nichts und niemand konnte mich aufhalten. Nicht einmal drei an Scharlach erkrankte Kinder. Danke, Paco Leuschner, für deinen Support!
    Also kam ich an, in einer netten kleinen Pension und schon der erste Abend am gemeinsamen Tisch mit Nicole und weiteren Teilnehmern nahm mir alle Sorgen.
    Mit im Gepäck hatte ich natürlich meine Lotte. Aber nicht nur die 1,5 jährige LabradorMischlingsHündin, sondern die größte Begleiterin war meine Angst.
    Angst vor Kontrollverlust.
    Angst, meinen Hund nicht sicher führen zu können.
    Angst, dass Lotte wegläuft, unsere Tiere (Hühner, Hasen, Ziegen, Schafe, Katzen, Meerschweinchen, Pferde....) jagt (wie schon mehrmals zuvor) und Angst, als einzige nach dem Seminar dazustehen und keine Veränderung zu spüren.
    Und ehrlich gesagt fehlen mir die Worte, jetzt, 3 Tage später.
    Nicole nahm meine Ängste wahr. Und ernst! Und begleitete mich hindurch. Und der sprichwörtliche Schalter ist umgelegt.
    Ich bin angstfrei, sicher und den kommenden Situationen gewappnet. Lotte folgt mir freiwillig und treu. Mit ihren KasperAnfällen weiß ich nun endlich umzugehen. Ich bin gefühlt einen Meter gewachsen.
    Nicht zuletzt der Austausch in der weltbesten Seminargruppe mittags und abends waren Goldwert.
    Ich kann mit Lotte an unseren freilaufenden Hühnern vorbeigehen. Bei Rehen üben wir das noch. ;-)
    Ich weiß nicht, wie ich dir, liebe Nicole, danken soll. Die Zeit mit dir und den anderen hat mein Leben total verändert. Ich würde mich wahnsinnig über ein Wiedersehen freuen, denn deine Art erfrischt und macht fröhlich. Alles Liebe, Tschul, Paco, Milla, Meo, Oona und Lotte.

  • Andreas Ittner (Sonntag, 11. März 2018 19:18)

    Vor knapp 3 Wochen war ich mit meiner DS-Hündin bei Nicole zum Einzeltraining. Der weite Weg hat sich auf jeden Fall gelont.Von Rehe in Sichtweite,eine Rotte Wilschweine und Leinenführung mit Hunden war alles dabei!Meine Hündin läuft entspannt mit und ohne Leine neben mir je nach Situation und Gebiet. Ich muß noch manchmal korrigieren,aber bei dem Dampf was in der Hündin steckt schon gut. Wir bleiben auf Kurs, Danke Nicole..!

  • Nadine (Dienstag, 06. März 2018 09:30)

    Liebe Nicole, ich danke dir vielmals für das Seminar in Kiel! Ich bin so begeistert! Ich bin sogar schon am Tag nach dem Seminar mit unserem Großen Schweizer Sennenhund ohne Leine über eine unbekannte Wiese gelaufen, und sie ist bei mir geblieben. Vorher war das undenkbar. Selbst mit beiden Hunden kann ich entspannt an der Leine gehen, ohne Gezerre und mit Orientierung auf mich. Du hast uns wirklich die Augen geöffnet, was die Hunde brauchen, dürfen und vor allem nicht dürfen, um als Rudelführer akzeptiert zu werden.
    Ich bin jetzt so zuversichtlich dass das Zusammenleben mit den Hunden sich um 180 Grad drehen wird, und alles entspannter wird.
    Ich werde berichten....
    Liebe Grüße Nadine

  • Mica (Sonntag, 04. März 2018 18:06)

    Nach dem Seminar "Führen und Folgen" in Kiel, macht es wieder Spaß mit den Hunden an der Leine (oder auch ohne) spazieren zu gehen. Das hätte ich niemals gedacht, vor allem nach so kurzer Zeit schon solch ein Erfolgserlebnis zu bekommen.
    Ich danke Dir sehr, Nicole

  • Tschul Leuschner (Donnerstag, 01. März 2018 16:02)

    Wenn ich die ganzen Rezensionen lese, überfällt mich der Wunsch, dieses Coaching auch zu erleben. Sehnlichst warte ich auf einen Termin und hoffe, dass mir mit meiner Lotte auch so geholfen werden kann, wie euch anderen. Eure Geschichten sind hoffnungsmachend und zum Staunen. Wunderbare Arbeit scheinst du da zu machen, Nicole. Bis hoffentlich bald, Tschul

  • Udo Buchheim (Sonntag, 18. Februar 2018 17:28)

    Hallo Nicole, Karin und ich haben uns geändert und Apollo macht einfach mit. Das Zusammenleben für uns 3 ist insgesamt entspannter.. Es gibt auch hin und wieder Rückfälle in alte Muster. Weil wir unsere Grundrichtung unter Deiner Anleitung geändert haben, bemerken wir fix wohin die Reise geht und korrigieren uns. Im Verlauf der Zeit kommen wir Schritt für Schritt dem Ideal näher. Herzlichen Dank für den Input auf Deinem Seminar in Bad Oeynhausen. Ich wünsche noch vielen Hunden, dass die Besitzer zum Rudelführer werden und die stressigen Beziehung zur Ruhe kommen. Solche Sichtweisen müssten im Sinne des Tierschutzes weitere Verbereitung finden. Weiter so..... es ist faszinierend wie einfach die Anwendung Deiner Grundregeln ist und wie schnell Veränderungen geschehen. Gruß Udo und Karin mit Apollo dem souveränen Dobermann...

  • Oliver (Sonntag, 11. Februar 2018 18:06)

    Hallo Nicole,
    auch bei mir kommst du nicht ohne einen Kommentar davon.

    kurz zu unserer Vorgeschichte: Vor ca. 1 1/2 Jahren haben meine Freundin und ich uns entschieden einen Border Collie bei uns einziehen zu lassen, den ganzen Abratungsversuchen zu trotz.
    "wir machen das besser, wir bereiten uns gründlich vor". Also wurde jedes Buch, jeder Forenbeitrag und jeder Artikel gründlich studiert. Schnell war ein Platz in der Welpengruppe gesichert und wir fühlten uns für die neue Aufgabe gewappnet.

    Von Anfang an versuchten wir alles richtig zu machen und bestärken alles kräftig mit Leckerlis, so wie wir es aus Büchern und Hundeschule gelernt haben. Schnell stellten sich die 1. Probleme ein. Unsere Hündin Mali spulte nach und nach dan ganze Repertoir an unerwünschten Verhalten ab. Von Leinenaggression , über Autos anbellen und jagen gehen, war alles vorhanden. Also wurden die ersten Hundetrainer zur Rate gezogen. Insgesamt 3 Hundeschulen und 5 Trainer später blieb ein ernüchterndes Resultat: "Das ist halt ein Border Collie, der ist so, Schleppleine!" Eine Trainerin konnte uns zwar im Ansatz helfen, was blieb war aber das Gefühl: "das kann es doch nicht gewesen sein".

    Also ging es wieder ans recherchieren. "CANI- Training...was ist das" War mein 1. Gedanke, "zu schön um wahr zu sein" meine 1. Reaktion auf deine Videos. Trotzdem ließ ich mich auf den Versuch ein und nahm Kontakt auf, anschließend wurde das Seminar "Führen und Folgen" gebucht. Was blieb war das Gefühl: "das ist unsere letzte Chance, hoffentlich keine Bauernfängerei von einem dieser vielen Hundegurus."

    Doch nach den ersten Minuten war uns klar, hier sind wir richtig. Deine angenehme und vor allem verständnisvolle Art, die Probleme anzusprechen ist einzigartig. Bei dir gibt es klare Worte, ebenso aber auch klare Ansätze zum lösen der Probleme. Du hast uns die Augen über den Umgang mit Hunden geöffnet und dafür sind wir dir sehr dankbar.

    Schon während des Seminars stellten sich erste Veränderungen ein. Sowohl beim Hund, als auch bei uns. Nicole gibt einen das "Werkzeug" an die Hand, den Alltag zu meistern und den Hund zu verstehen. Zu Hause war es erstmal schwer, die gegebenen Ratschläge umzusetzen. Doch Tag für Tag machten wir Fortschritte. Und dies motivierte und bestärkte uns darin, dass dies der richtige Weg sein muss. Wir wurden selbstbewusster. Situationen bewältigte ich, welche ich früher um alles in der Welt gemieden hätte. Wir haben immer noch kleine Baustellen, aber wäre das Verhalten unseres Hundes vor dem Seminar so gewesen wie es jetzt ist, wäre ich im Traum nicht darauf gekommen, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Heute, ca EINEN(!!!) Monat später, laufe ich ohne Leine in Malis liebsten Jagdgebiet. Wir gehen einfach spazieren und sie bleibt bei mir. Genau einen Monat ist es her, als Mali das letzte Mal ein Auto angebellt hat. Sogar an der Straße, wenn alles ein wenig ruhiger ist, lasse ich den Hund von der Leine. Das alles wäre vor dem Seminar nicht denkbar gewesen. Auch von dem extremen Leinenzerren ist nichts mehr übrig. Unser Hund entspannt sich immer mehr und fühlt sich sichtlich mit seiner neuen Rolle wohl. Ausgeglichenheit und Ruhe sind die Folgen unseres neuen Umgangs und das ganz ohne Leckerli, Befehlen, Kommandos oder Spießrutenlauf.

    Wir danken dir, dass du uns gezeigt hast, was wir ändern müssen, um unserer Mali das zu geben, was sie braucht. Sie hat sich um 175° gedreht. Die letzten 5°besprechen wir in unserem Einzeltraining im Mai, auf das wir uns schon sehr freuen. Voraussetzung für das Seminar war, der Wille sich zu ändern, nicht den Hund. Das haben wir jetzt verstanden.

    Und jetzt gehe ich, dank dir, spazieren und genieße das Zusammenleben mit meinem Hund.

    LG
    Oliver, Bella und Mali

  • Jule Unterspann (Samstag, 13. Januar 2018 13:22)

    Liebe Nicole,ich denke nach wie vor an das Coaching im September 2017 im Grunewald Berlin. Glücklich und dankbar bin ich, dir begegnet zu sein. Für meine Sinne hast du nicht nur einen besonderen Blick für die Hundewesen, sondern auch einen besonderen Blick mit einer Menge Geduld und Wärme für den Menschen. Ich durfte stressfrei "erspüren", und dadurch auch verstehen, was mein Problem ist, und wie es sich auf die Hunde überträgt. Das finde ich einzigartig in der Arbeit mit Hund und Mensch. Vieles hat sich seitdem getan bis hin zu einem neuen Berufsbild - und das hat eine sehr positive Auswirkung auf das Zusammenleben mit den wunderbaren Wesen Ava und Tilda. Ich danke dir von ganzem Herzen, Jule mit Ava und Tilda

  • Eva-Maria Pulvermüller (Montag, 25. Dezember 2017 11:10)

    Liebe Nicole,

    würde mich jemand fragen, was mein Leben in diesem turbulenten Jahr 2017 am nachhaltigsten beeinflusst hat, so lautete meine Antwort „ein zweistündiges Einzelcoaching bei unserer neuen Hundetrainerin, Nicole Rößner“.

    Hier ein kurzer Rückblick: Nach jahrelangem, erfolglosem Ringen um eine Strategie, unserem 5-jährigen BGS-Rüden das zwanghafte Fressen von Tierkot während der Spaziergänge zu verleiten und eine wirksame Anti-Jagd-Strategie zu entwickeln, sind wir auf Empfehlung einer Bekannten zu Dir gekommen.

    Schon bei unserem ersten Telefonat, für das Du Dir viel Zeit genommen hast, fühlte ich mich kompetent und liebevoll beraten. Dein Ratschlag, zunächst einmal auf sämtliche Jagd- und Such-Spiele sowie das Belohnen des Hundes mit Leckerlis zu verzichten, brachte innerhalb weniger Wochen eine angenehme Ruhe in unseren Alltag. In den darauffolgenden Monaten bis zu dem gebuchten Einzelcoaching hast Du mich in mehrwöchentlichen Abständen am Telefon und per Email begleitet und mir weitere nützliche ‚Werkzeuge‘ für das Zusammenleben mit unserem, bis zu diesem Zeitpunkt ziemlich renitenten Vierbeiner an die Hand gegeben.

    Das letzte Quäntchen Klarheit jedoch, den Durchbruch sozusagen, erfuhren mein Lebensgefährte und ich während Deines Einzelcoachings, welches auf einem dem Hund unbekannten Terrain stattfand. Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass sich Verhaltensmuster, die sich in 5 Jahren derart fest in unser Leben eingebrannt hatten, binnen einer Viertelstunde (!) ins Gegenteil verkehren lassen. Nur so wenig Zeit hat es nämlich gebraucht, bis bei Mensch und Tier der Groschen gefallen war und unser Hund einen klaren Zusammenhang zwischen der Konsequenz seines Handelns und meiner Reaktion hierauf herstellen konnte. Allerdings muss ich ganz klar sagen, dass wir diese Hürde ohne Deine Anwesenheit, Deine permanenten ‚Regie-Anweisungen‘ während dieses für den Hund so wichtigen Schlüsselerlebnisses nicht hätten nehmen können. Diese massive Umstellung geht nicht theoretisch, sondern muss unter exakter Anleitung vollzogen werden, weshalb ich von halbherzigen Selbstversuchen ohne Trainer-Begleitung abraten würde.

    Seit unserem Treffen ist nun mehr als ein Monat ins Land gegangen und jeden Tag freue ich mich aufs Neue über einen ruhigen Hund, der mich im Freilauf begleitet und dabei nicht von meiner Seite weicht.

    Was früher undenkbar gewesen wäre, nämlich über stark frequentierte Weideflächen zu spazieren, ohne dass sich unser Jagdhund an Pferde-, Schafs oder Wildlosung gütlich tut, ist nun entspannte Realität. Seite an Seite marschieren wir über die Hinterlassenschaften ganzer Schafsherden und die Hundenase bleibt oben, es wird nicht einmal genascht.

    Menschen- und Hundebegegnungen verlaufen seit der Umstellung ruhig und friedlich, vorausgesetzt, die anderen Hunde sind angeleint oder freilaufend in der Lage, unseren Hund nicht zu bedrängen und einen Mindestabstand von 2-3 Metern einzuhalten.

    Wildbegegnungen haben in der Zwischenzeit noch keine stattgefunden, sodass ich diesbezüglich noch keinen Erfahrungsbericht abgeben kann. Ich denke jedoch, bis zu unserem nächsten Einzelcoaching im Frühjahr wird uns der eine oder andere Hase über den Weg gelaufen sein.

    Liebe Nicole, mein Lebensgefährte Bruno und ich verdanken Dir sehr viel mehr als 'nur' ein entspanntes Miteinander mit unserem vierbeinigen Schatz. Auch die menschliche Beziehung hat sehr an Qualität gewonnen. Durch die Gespräche mit Dir haben wir erkannt, wie wichtig es ist, klare Ansagen zu machen, im zwischenmenschlichen Bereich und natürlich bei der fortwährenden Kommunikation mit unserem Hund Baldur. Meiner Meinung nach bist Du als Hundetrainerin in erster Linie Psychologin (für die Menschen) und diesen Job machst Du fantastisch!!!

    Wir wünschen Dir entspannte Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr 2018.

    Mit lieben Grüßen aus dem Schwabenland

    Eva & Bruno mit Baldur

  • Bettina Volbers (Samstag, 16. Dezember 2017 14:43)

    Liebe Nicole,

    Schnuffi und ich waren Anfang November auf Deinem Seminar "Führen&Folgen". Ich wurde auch über Deine Internet-Filme auf Dich und Deine Methode aufmerksam. Hier sah ich in den "Vorher-Aufnahmen" genau das Verhalten meiner Schnuffi Mischling,1 1/2 Jahre alt und - wie ich erfahren musste- unerzogen und frech. Trotz Welpen- und Hundeschule und diverser eigenständiger Erziehungsversuche, die ich in Büchern gelesen hatte. Mein Hündchen war ein Jäger, immer mit der Nase und den Sinnen woanders und orientierte sich nicht wirklich an uns. Kamen Hase, Reh oder gerne auch eine Katze in Sichtweite, war sie unabrufbar weg! Auch zog sie immer wieder an der Leine, was unsere Spaziergänge anstrengend machte.
    Also beschloss ich, den Versuch eines Hundeseminars zu wagen.
    Was soll ich sagen - schon am 1. Tag lief Schnuffi einwandfrei an der Leine und orientierte sich viel besser an mir. Und das funktionierte auch genauso Zuhause bei meinem Mann und Sohn, so dass mein Mann nach dem 1. Spaziergang meinte, er habe sich gefragt, "ob er den Hund überhaupt dabei hätte!"😜
    Am 2. Tag waren wir den ganzen Tag im Wald unterwegs - ohne Leine! Meine Schnuffi orientierte sich super an mir und war immer abrufbar! Ich war zwar tropfnass - wegen des schlechten Wetters - aber total happy.
    Auch jetzt können wir , überwiegend ohne Leine, entspannt spazieren gehen und nach konsequentem Training über diese Wochen klappt es auch meistens, unser Hündchen zu stoppen, wenn uns Hase, Reh oder Katze überraschen.

    Vielen Dank, Nicole! Du hast uns allen sehr geholfen und unser Leben viel entspannter gemacht. Ich kann ein Seminar bei Dir nur empfehlen und ich würde es jederzeit wieder machen!

    LG Bettina und Schnuffi mit unseren Männern

  • Monika Köhler (Montag, 06. November 2017 16:25)

    Liebe Nicole,
    Ich bin sehr froh das ich über das Internet gefunden habe. Die ganzen Hundeschulen kommen an deine Arbeitsweise nicht heran. Ich habe schon mein Leben lang Hunde, Hundeschulen besucht und war jedesmal enttäuscht. Sie konnten bei akuten Problemen nicht helfen. Deine Arbeitsweise ist hervorragend. Ich habe seit Juli 2017 hundebabys und deiner Arbeitsweise meine nun jetzt Junghunde erzogen. Ich bin begeistert. Du hattest sie gestern kennen gelernt. Du hast mir ein große Lob ausgesprochen. Ich habe mir deine YouTube Videos angeschaut und einfach Angefangen. Mein großer 10 Jahre hat immer gejagt , das ist nun vorbei . Ich kann die Spaziergänge entspannt und als Team genießen . Meine Mädels kommen jetzt in das Flegelalter , bin sehr gespannt Wie es weiter geht. Vielen herzlichen Dank für deine tolle Arbeit. Du liebst Hunde sehr und hast eine sehr große Gabe mit auf dem Weg bekommen. Du bist sehr zu empfehlen. Ich hoffe wir sehen uns wieder. Deine Arbeit ist genial und funktioniert . Vielen, vielen Dank . Liebe Grüße Monika , Lisah, Malia und mein Iraas

  • Leclerc Doris (Samstag, 28. Oktober 2017 17:43)

    Mein Tervuerenrüde meint alles regeln zu müssen, ist draussen oft angespannt ung gestresst. Er jagt, bellt bei Unruhe...das " volle Programm". Ich bekam heute in einem zweistündigen Coaching von Nicole viel Wissen zum Thema Führung und Vermittlung von Sicherheit durch Einforderung des Respektes des Hundes mir und der Umwelt gegenüber. Mit klarer, 100%ig konsequenter und für den Hund verständlichen Körpersprache erhielt ich in kurzer Zeit einen aufmerksamen, auf mich achtenden, respektvollen Hund. Nicole ging auf meine Fragen ein, zeigte mich auch praktisch, was ich wie zu tun hatte, um mich dem Hund verständlich zu machen. In so kurzer Zeit ist meine Vision mit meinem Hund ein Dreamteam zu werden, in greifbare Nähe gerückt. Danke Nicole für alles, ich werde dranbleiben und fleissig üben.
    Doris mit Sino

  • Stephi und Maila (Freitag, 20. Oktober 2017 09:41)

    Liebe Nicole,
    ich möchte mich noch einmal bei dir für die lehrreichen und beeindruckenden 2 Tage danken!!!
    Meine 7 Monate alte Samojeden Hündin Maila hat sich bei Begegnungen mit Hunden und der Begrüßung von fremden Menschen immer fürchterlich aufgeregt und sie hat gebellt wie verrückt. Ein gemeinsamer Spaziergang mit anderen Hunden war für mich unvorstellbar und meine bisherigen Versuche endeten sehr enttäuschend und gestresst.

    Und so begann auch das erste Treffen, ich konnte die anderen Teilnehmer gar nicht verstehen, weil Maila so laut gebellt hat und sich hat nicht beruhigen lassen von mir. Es war so beeindruckend, wie du mit einer kurzen aber deutlichen Ansage ihr Verhalten gestoppt hast und plötzlich standen wir im Kreis mit den anderen, Maila ganz entspannt, die sich irgendwann von selbst hinlegte und für mich wie verzaubert wirkte. Am nächsten Tag spazierten wir mit und neben den anderen Hunden als wäre das schon immer so.

    Seit gut 1 1/2 Wochen wieder im Alltag stelle ich eine unglaubliche Ruhe bei mir und Maila fest. Erst gestern klingelte jemand unverhofft an meiner Tür, um mir kurz was mitzuteilen. Das erste Mal wieder eine solche Situation Zuhause und eigentlich eine Situation, in der unglaubliche Aufregung aufkommt, aber dieses Mal überließ mir Maila gleich von Anfang an diese Aufgabe und blieb einfach ganz entspannt im Wohnzimmer liegen. Auch die aufregenden Situationen beim Spaziergang werden immer gelassener für uns, wenn ich ihr gezeigt habe, dass sie das nichts angeht. Anstelle im Freilauf einfach davon zu rennen und eigenen Beschäftigungen nachzugehen, bleibt sie bei mir und orientiert sich an mir.

    Ich hatte den Leckerlies und dem Entertainment meines Hundes schon ein paar Wochen zuvor den Rücken gekehrt, da ich feststellte, dass sich ihr Erregungsniveau dadurch eher steigerte als verringerte. Auch stellte ich mir immer die Frage, warum die Mutter Hündin mit ihren Jungspunden nicht solche argen Probleme hat. Doch wie ich mit der Aufregung umgehen sollte, war mir bis zu deinem Seminar trotzdem noch ein Rätsel. Und immer noch lerne ich bei jedem Spaziergang und in jeder Situation meine Körpersprache und die Wirkung auf meinen Hund besser zu verstehen und einzusetzen. Und ich bin so überglücklich meinen Hund so viel entspannter zu erleben, denn nicht nur für mich waren diese Situationen purer Stress sondern auch für sie.

    Ich habe immer wieder deine Worte im Kopf, wie die Aufregung und das Bellen gerne erklärt werden: Am Anfang heißt es, der Hund ist noch so jung. Wenn er älter ist, dann ist er wohl nicht richtig ausgelastet. Und als letzte Erklärung heißt es dann, dass sie ja nun mal ein Samojede ist und das Bellen da dazu gehört. … Danke, dass du mir mit deiner ruhigen und eindrücklichen Art das Gegenteil gezeigt hast.

    Viele Grüße von Stephi und Maila

  • Helga, David und Bruno (Sonntag, 01. Oktober 2017 20:39)

    Liebe Nicole,
    mit meinem American Akita Rüden (nicht kastriert und heute 1 1/2 Jahre jung) hatten wir ein Seminar am 1.&2.April mit dir in Salzburg. Gemeinsam mit drei anderen Teilnehmern, darunter( 2 Dobermänner und 1 Ridgeback).
    Meine mir von meinem Hund gestellten Aufgaben waren: Leinenziehen (vor mir gehen, alles abschnüffeln, ziehen), exzessives schnüffeln, alle 5 Schritte Markieren, andere Menschen anspringen aber vor allem an mir hochspringen, nicht weiter gehen wollen beim spazieren, am Boden hinlegen wenn andere Hunde in Sicht sind, fixieren von anderen Hunden, zu anderen Hunden hinziehen(an der Leine) und Bellen sobald die Wohnung verlassen wird und er zu Hause bleiben sollte.

    Innerhalb dieser zwei Seminar Tage stellten sich erste Erfolge ein!! Vorraussetzung ist jedoch der Wille und die Entscheidung zu einer Veränderung. Es liegt allein am Halter ob und wie schnell sich Ergebnisse zeigen. Wie funktioniert das denn jetzt aber??? Was steckt da dahinter?? Diese Fragen habe ich mir auch gestellt! Liebe Leser seid beruhigt und voller Vorfreude - Nicole verratet euch ihre "Geheimnisse" :D

    Ich bin durch deinen YouTube Kanal auf dich aufmerksam geworden und habe dann deine Webseite entdeckt! Deine Videos zusammen mit deiner Analyse zur Handlung haben mich bereits überzeugt! Dein Konzept ist perfekt für meinen Akita der nicht auf eine "herkömmliche Hundeerziehung" mit Leckerlis, Ablenkung, Kommandos usw.. reagiert die Liste ist lang von den Dingen die ich ausprobiert habe. Erziehung mittels Regeln &Grenzen, Führung und das aufbauen einer Beziehung durch das erarbeiten von Vertrauen und Respekt waren unsere Lösung!
    Ich wusste innerlich immer das was ich zuvor ausprobiert habe kann nicht richtig für mich und meinen Hund sein. Auch wenn es für andere Hundehalter bzw. Hunde augenscheinlich zu funktionieren scheinen mag. Ich fühle mich auch nicht in der Position über andere zu urteilen und sage ich weiß es jetzt besser als der Rest der Welt. Ich meine aber mit bestem Wissen und Gewissen überzeugt sagen zu können, dass Nicoles Methode da weiterhilft wo altbekannte Methoden versagen, Hunde falsch verstanden werden und die Situation scheinbar Aussichtslos erscheint. Ein simples Konzept das entwickelt,aufgebaut&abgestimmt auf die Bedürfnisse Körpersprache und Kommmunikation des Hundes wurde. Unglaublich, dass du das geschafft hast Nicole und selbst bei dir nie die Hoffnung aufgegeben hast. Schön, dass du dich dazu entschieden hast dein Wissen weiterzugeben. Du weckst in vielen Menschen Bewunderung für deine Geduld, Stärke und Beharrlichkeit und lässt in ihnen den Mut für ihren Erfolg entstehen!

    Wir haben nun eine entspannte Spaziergeh-Zeit miteinander und empfehlen dich immer gerne weiter!
    Vielen Dank!!
    Wir wünschen dir viel Erfolg&Freude für deine Zukunft!
    Alles Liebe, Helga,David&Bruno

  • Stephan und die Neila (Donnerstag, 28. September 2017 19:59)

    Wenn man Worte benötigt um etwas zu sagen, was sich sehr schwer ausdrücken lässt, ist aller Anfang schwer. Die Neila und ich durften heute nach langen Überlegungen unsere Welt ein Stück mehr entzaubern. Was ist CANI-Training und wer ist diese Nicole? Fragen über Fragen, die bis zu unserem Einzel-Coaching ungeklärt blieben. Bis zum Begin des Trainings blieben Zweifel, die einem lieber umdrehen lassen wollten, als sich auf eine alberne Hundetrainerin einzulassen, die es mal wieder besser wissen würde als alle anderen. Wer kennt sie nicht diese "nützlichen Ratschläge" aus jedem Hundebuch, die einem eine METHODE nach der anderen an die Hand geben?
    Also warteten meine ängstliche Hündin und ich, bis Nicole plötzlich auftauchte.
    Mit anhaltender Skepsis eröffnete sich das Gespräch über Neila und Ihre Probleme, die nicht zu übersehen waren. Belebtes Umfeld, Fremde Menschen, viele Fremden Menschen, und dann noch die komische Frau die sich auf einmal zu uns stellte. Nicole wusste jedoch direkt wie sie mit der Situation umzugehen hat. So traute sich Neila in Ihre Nähe und war beruhig das die komische Tante nicht gefährlich ist. Also war ich auch beruhigt und konnte mich öffnen.

    Wenn der eigenen Hund ein solches Feedback über einen fremden Menschen gibt hat das eine Menge zu sagen. Und hier ist auch der Ansatz von Nicole zu finden. Hier gibt es keine METHODEN. Hier wird der HUND GESEHEN. Nur wer von einem Hund ein Feedback bekommt steht mit seinem Hund in Verbindung und in einer Beziehung. Und das vermittelt Nicole mit 200% durch ihr Coaching. Anfangs war ich Skeptisch ob Nicole mir bei meinem etwas speziellen Hund helfen kann. Würde ich sagen, dass sie mir geholfen hat, würde ich nur die halbe Wahrheit nieder schreiben. Sie hat mir ein Stück weiter die Augen für ein Lebewesen geöffnet, was sich tief in mein Herz vorgekämpft hat. Ein Lebewesen was versucht mir dem zurecht zu kommen, was es zur Verfügung hat. Ich wollte meiner Border Collie Dame dabei zur Seite stehen und sie Unterstützen und das hat Nicole geschafft. Ich verstehe sie ein Stück mehr und kann für Sie nun Kompetenter handeln. Dafür danke ich dir Nicole! Diese Frau liebt Hunde über alles!!!!!!!

  • Anke Bauer (Dienstag, 19. September 2017 17:37)

    Hallo liebe Nicole,
    wir haben uns in der Schweiz zum Einzelcoaching mit meiner Harzer Fuchs Hündin Quiva getroffen. Ich war mit Quiva rundum zufrieden, allerdings bin ich gar nicht mehr mit ihr in den Wald gegangen, da Quiva dort fast sofort angefangen hat zu schnüffeln und zu wittern. Etliche Male hat sie, die sonst aufs Wort gefolgt hat, mir Rehe an meiner Nase vorbeigejagt. Sie kam zwar immer nach kurzer Zeit zurück, aber ich war jedes Mal unglaublich frustriert und niedergeschlagen. Da ich sehr gerne im Wald bin, aber es für mich keine Option war, den Hund ständig an der Leine zu führen, hatte ich auch wesentlich weniger Spaß am Laufen mit dem Hund. Ich habe dann mit dir die zwei Einzelstunden gemacht, bei denen ich von Anfang an selbst für meinen Hund zuständig war, d.h., dass ich eigentlich die Methode direkt selbst angewendet habe, was eine unschätzbare Hilfe bei der Umsetzung im Alltag war. Eigentlich habe ich danach gar nicht mehr viel mit Quiva üben müssen, außer die Methode konsequent anzuwenden. Seither sind wir viel und gerne im Wald - ohne Leine und ohne unschöne Jagderlebnisse. Wenn ich manche Hundebesitzer sehe, würde ich am liebsten hinrennen und sagen: "Bitte, bitte mach es so und so mit deinem Hund, sonst kann sich dein Hund bei dir nicht sicher fühlen." Man glaubt ja erst mal gar nicht, das es recht einfach ist und so eine Wirkung hat. Danke nochmal!

  • Jonathan Seela (Montag, 11. September 2017 13:07)

    Ich habe einen 5 Monate alten Husky Rüden der für viele als "gar nicht" oder "nur sehr schwer" erziehbar gilt. Da ich solche allgemeinen Aussagen schon immer Schwachsinnig fand und einen Hund wollte den ich auch ohne Leine laufen lassen kann, hab ich das Internet ausgiebig durchsucht.
    Nachdem ich auf Nicoles Seite gestoßen bin und ihre Videos bei Youtube, war ich mir sicher die Trainerin gefunden zu haben, die mir das gewünschte Verhalten beim Hund beibringen kann.
    Seit dem Training vor einer Woche ist mein Hund entspannter, (ich somit auch), er läuft mir auch ohne Leine fast immer hinterher und an der Leine läuft er auch sauber.
    Nochmal erwähnt ich habe einen Husky (!!!) ;). Auch der Ansatz von Nicole das es keine Rasse gibt die nicht erziehbar ist, stimmt eben total. Klar bei manchen dauert es länger bin man klar gemacht hat wer der Chef ist, das liegt aber oft am Mensch und nicht an der Rasse...
    Klare Weiterempfehlung und wem die Trainings zu teuer sind, der sollte kurz nachrechnen was er in andere Hundeschulen investiert bzw. investiert hat und schon relativiert sich das total. Für den Input und die dauerhaft erfolgreiche Trainigsmethode ist das Training günstig!
    LG Jonathan und SKY ;)

  • Annekatrin Strauch (Freitag, 11. August 2017 20:54)

    Liebe Nicole, vielen Dank für die tolle Coaching-Woche am Edersee. Das Ergebnis: Heute war ich im Einkaufszentrum und Sophie hat das erste Mal klar angezeigt, dass sie mich die Dinge regeln lässt. Ich merke jetzt schneller, wenn sie anfängt, mich bzw. uns zu kontrollieren. Die Sicht auf ähnliche Probleme bei anderen Teilnehmern war sehr lehrreich und geradezu ein Spiegel der eigenen Verhaltensweisen. Ich bin zuversichtlich: Es geht voran! In Gesprächen mit anderen Hundehaltern habe ich deine Aussage übernommen: "Ich weiß, dass ich damit gegen den Strom schwimme." Herzlichst Annekatrin mit Sophie

  • Baran Monika (Samstag, 29. Juli 2017 10:32)

    Hallo Nicole, es ist nun eine Woche nach den Eizelncoaching mit dir und ich sehe schon einige Veränderungenan meinen zwei Chihuahuas Lima und Josie. Deine ruhige Art mit Hunden umzugehen hat mir sehr gefallen und ich werde auf jeden fall dran bleiben.Ich habe zwar bei Lima mit einer starken Führungskraft :) zu tun aber ich denke mit der Zeit wird es leichter.
    Liebe Grüße Monika

  • Lilo Storch (Samstag, 22. Juli 2017 15:02)

    Liebe Nicole,
    es war uns eine Freude, Dich und Dein Rudel kennen zu lernen.

    Mein Goldie-Rüde verhielt sich bereits nach dem ersten Einzelcoaching besser. Nach dem zweiten scheint bei ihm der Groschen gefallen zu sein: ich bin der Rudelführer... Konkret bedeutet das: er bellt viel weniger am Gartenzaun, wenn da jemand durchgeht. Zudem ist er entspannter und hört prinzipiell besser auf mich. Mir persönlich hat seine Begegnung mit Deinen Hunden sehr weitergeholfen. Ich weiss nun, dass er trotz mangelnder Sozialisation nicht aggressiv auf andere Hunde reagiert. So bin auch ich nun viel entspannter. Kurz, unser Team ist Dank Deiner Arbeit insgesamt viel entspannter unterwegs.

    Wir freuen uns, Dich bald wieder zu sehen.
    Herzlicher Gruss und freudiges Wuff,
    Lilo

  • Monika Feuchter (Sonntag, 16. Juli 2017 14:47)

    Unsere beiden Rüden Salut und Amigo bedeuten uns viel und immer sind wir auf der Suche nach einer hundegerechten Erziehung.
    Letztes Jahr hatten wir grosse Probleme mit Leinenaggression, besonders bei gleichgeschlechtlichen Begegnungen. Deshalb gingen wir dann doch in eine Hundeschule, in der die Hunde zwar nicht mit Leckerlies, aber mit den üblichen Befehlen, notfalls mit Gewalt, konditioniert wurden. Die Stunde lief immer gleich ab. Den Durchbruch hatten wir nicht, für Salut war es besonders schwer, auf den Drill einzugehen. Wir haben dann abgebrochen und später das Praxisbuch von Jose Arce gelesen und das hat uns dann schon sehr geholfen, mit unserm Labby-Mix und Aussie einen strukturierten Spaziergang aufzubauen. Dann fanden wir Nicole im Netz und alle Texte und Videos haben uns so angesprochen, dass wir einen Termin am 14.7. 17 vereinbart haben. Wir wurden nicht enttäuscht. Unseren Hunden mit Körpersprache die Respektlosigkeit abzugewöhnen und gleichzeitig Vertrauen aufzubauen und ihnen damit mitzuteilen, dass sie sich um bestimmte Dinge nicht kümmern müssen, dass sie sich auf uns verlassen können, genau das wollten wir. Und zwar ohne Bestechung und Gewalt. Danke Nicole, dass du uns einfache Mittel gezeigt hast, wie wir unsere Hunde in der Menschenwelt führen können. Es wird vielleicht noch ein bisschen dauern, bis auch unser Aussie alles akzeptiert, aber ich bin zuversichtlich, dass es klappen wird.

  • Anke Köhler (Dienstag, 11. Juli 2017 10:07)

    Hallo Nicole ,
    war in Regensburg bei deinem Basis-Seminar und bin bis heute absolut begeistert. Alles was ich bis dahin probiert habe hatte keinen Erfolg .Mein respektloses Powerpacket (Spanierin Herdenschutzhund-Mix ca 15Monate alt) war mit nichts zu überzeugen . Sie glaubte für alles zuständig zu sein und war "nur" gestresst .An der Tagesordnung standen .Jagen ausbüchsen,Theater an der Leine bei Artgenossenbegegnungen. Aus gesundheitlichen Gründen war es mir fast nicht möglich sie wirklich an der Leine zuhalten..... auch bei uns gab es Stürze und einige Verletzungen, allerdings nicht für den Hund........... Jetzt sieht alles dank Dir Nicole ganz anderst aus -entspannte Spaziergänge ,kein Jagen und wieder Spaß und Viel Freude beim täglichen Gassi. Dir liebe Nicole ein ganz großes Dankeschön nur Du und Deine tolle Art mit Hunden zu"arbeiten" hat das ermöglicht. Freue mich sehr auf unser Einzel-Coaching im August.
    Ich hoffe das noch ganz ganz viele Hundebesitzer die Möglichkeit wahr nehmen mit Dir "arbeiten " zu können. liebe Grüße Anke

  • Britta Riek (Sonntag, 09. Juli 2017 20:22)

    Liebe Nicole
    Nachdem ich zum Basisseminar in Regensburg war macht das Spazieren gehen wieder Spaß, da er sich wieder mehr an mir orientiert. Zwar fragt er immer wieder nach , ob ich das heute auch so meine aber durch ständiges deutliches Handeln geht es vorwärts. Auch mein älterer Hund profitiert davon da wir wieder entspannter spazieren gehen. Es liegt noch ein längerer Weg vor und aber endlich haben wir ein Werkzeug.
    Ich freue mich schon auf unsere Einzelstunden Ende August.
    Vielen Dank liebe Nicole.

  • Yvonne Hald (Sonntag, 09. Juli 2017 12:41)

    Nachdem Nicole 2x mal bei uns vor Ort zum Training da war, haben wir nun die Coaching-Woche im Kleinwalzertal
    genutzt um das erlernt nochmal zu festigen und ich muss sagen es hat sich gelohnt :-) Die Woche war Klasse !! Auch meine Hündin ist jetzt entspannter und nimmt nicht mehr alles so wichtig(außer mich natürlich), das laufen ohne Leine klappt besser als mit und sie ist jetzt leichter abrufbar wenn wir auf Bekannte/ Hunde treffen. Katzenbegegnung steht noch aus, mal sehen was passiert ;-) Herzlichste Grüße Yvonne mit Leni ( Irish Terrier /18 Monate)

  • Claudia Maria Gröger (Mittwoch, 05. Juli 2017 19:25)

    Liebe Nicole,
    seit der Coaching-Woche in Kleinwalsertal macht das Gassi gehen wieder so richtig Spaß. Wir können ohne Leine überall , stressfrei und entspannt laufen, egal ob im Wald über Felder ....es ist einfach traumhaft was eine Woche Training positiv bewirken. Bye bye Schleppleine+Jagerei, willkommen FREIHEIT .... Ein Traum für Hund und Besitzer.
    Mein Hund Max ist auch viel viel ruhiger geworden. VIelen lieben DANK Nicole :o) Du bist spitze!

  • Karin Schmuch (Donnerstag, 29. Juni 2017 00:49)

    Hi Nicole,
    vor einem Monat haben meine Hündin Mia und ich ein Basis Seminar bei dir in Rosbach besucht.
    Waren wir auch vorher schon auf einem guten Weg unserm ehemals total unentspannten Hund eine solide Führung zu geben, hast du uns innerhalb dieser 2 Tagen mit ganz wenig Einsatz gezeigt, was uns noch eigentlich fehlte.
    Es hat nachhaltig richtig gut funktioniert. Endlich habe ich das Gefühl, Hund und ich sind jetzt angekommen. DREAMTEAM!
    Danke dafür!
    Und ich wünsche mir für alle anderen
    Menschen mit Hunden eine ähnlich gute Beziehung, die auf Vertrauen und Respekt basiert.
    Und die Leckerchens gibt es jetzt auch noch. So nach Feierabend, auf dem Sofa 😊
    LG Karin Schmuch aus Münster

  • Gerhard & Laura (Donnerstag, 22. Juni 2017 18:13)

    Hi liebe Nicole,

    beim Coaching durch den herrlichen Wald hast Du uns beigebracht wie wir unseren Irish-Setter Xaro besser führen können.

    Für uns war es so wunderbar anzusehen, als wir bei unseren Gesprächen öfter stehen blieben und sich Xaro total entspannt hinlegte. Ebenso die Erfahrung, dass Xaro neben Deinen zwei tollen Hunden Seite an Seite lief (obwohl er doch andere Rüden gar nicht so gerne mag) war für uns neu.

    Du hast uns klar gemacht, dass wir weder Kommandos brauchen noch den Hund andauernd beschäftigen müssen. Du hast uns gezeigt, wie Xaro wieder bei „UNS“ sein kann.

    Nochmals herzlichen Dank Nicole, für die zwei schönen Tage. Gerne möchten wir weiterhin mit Dir in Kontakt bleiben und hoffen daher, dass wir uns 2018 wiedersehen.

    Bis dahin eine gute Zeit.

    Liebe herzliche Grüße aus der Pfalz schicken Dir

    Gerhard, Laura und Xaro

  • Jeannette (Mittwoch, 21. Juni 2017 23:37)

    vor ca. 3 Monaten habe ich bei Nicole ein 2 Tage Basis-Seminar besucht, nachdem ich schon 10 Hundeschulen erfolglos besucht hatte und schon fast aufgeben wollte. Wir haben eine Schäferhundmix-Hündin übernommen mit dem vollen Programm; Leinenaggression, Jagdtrieb, keine Erziehung etc.

    Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen konnte ich die Hündin bei Begegnungen mit Artgenossen nicht halten und bin mehrmals gestürzt.
    Wenn sie Hunde im Fernseher sah, wollte sie in das Gerät springen.
    Im Garten wurde jeder Artgenosse heftigst angebellt etc.
    Jeder Spaziergang war ein Spiessrutenlaufen und anstrengend.

    Nun sind 3 Monate vergangen und wir haben einen anderen Hund. Ich gehe ganz entspannt ohne Leine, auch im Wald, spazieren und die Hündin ist immer in meiner Nähe ohne dass ich was sage.
    An Artgenossen komme ich nun vorbei, selbst am Hauptfeind.
    Es gibt manchmal noch kleine Unsicherheiten bei Hundebegegnungen aber auch das wird immer besser.

    Liebe Nicole vielen Dank für deine Unterstützung und diesen tollen Erfolg. Auch dass ich dich nochmals um Rat fragen konnte als ich es benötigte.
    Herzliche Grüsse
    Jeannette

  • K.H. (Montag, 15. Mai 2017 13:46)

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass dein Training genau das war, was uns gefehlt hat! Ich verstehe nun meine Junghündin und sie mich, weil ich ihr richtig Grenzen setze. Ich arbeite -wie von dir gezeigt- nur mehr mit der Körpersprache. Das hat alles verändert. Dieses ewige Wiederholen von Befehlen oder Codewörtern, nervte mich selbst und brachte kaum was. Von den Leckerli Bestechungen ganz abgesehen. Heute entspannt uns beide ein Spaziergang an der lockeren Leine sehr, und die Glücksmomente werden immer mehr, weil es ohne Belohnungserwartung passiert, und man diesen Unterschied deutlich fühlt. Auch das kommandolose "Sitz" und "Platz" bzw "Bleib" üben wir regelmäßig. Hundebegegnungen laufen ruhig und normal ab, was vor dem Training undenkbar war. Heute muss ich etwas schmunzeln, wenn jetzt andere mit ihren Hunden die Strassenseite wechseln müssen, weil ihr Hund an der Leine durchdreht. Früher ging es uns so.
    Ich bin einfach glücklich mit meinem Hund, und wir leben jetzt so zusammen, wie es ein Team macht. Sicher ist der Weg noch nicht zu Ende, vorallem was das Jagen betrifft, aber es ist um sovieles besser geworden und das schon nach 2 Tagen mit dir.
    Ich danke dir von ganzem Herzen für dieses Seminar-WE, das alles verändert hat und ich hoffe, dass du noch vielen anderen mit deiner sehr einfühlsamen und wertschätzenden Art weiterhelfen kannst. Danke dir, liebe Nicole und hoffentlich bis bald in Wien!

  • Nicole mit Dexter (Sonntag, 14. Mai 2017 17:05)

    Hallo liebe Nicole
    Wir haben uns am 02.05.17 nochmals getroffen wegen Dexterli seinem Bell Problem wenn es klingelt oder Besuch kam.

    Wir hatten 2 Stunden mit dir bei uns verbracht : Und es hat sich radikal was geändert. Du hast es uns 1:1 gezeigt wie,wann, ich / wir unser Dexter richtig führen müssen.
    Seit unserem Treffen in der Schweiz schläft Dexter sehr viel und geniesst die Sonne ... und nicht wie früher wo er immer wie mein Schatten hinter mir her war und den ganzen Tag schauen und alles regeln wollte !!!
    Unser Dexter weiss jetzt das er einfach Hund sein kann und ich für ihn alles regle!!!

    Ein riesen Dankeschön
    Du hast unser Leben vereinfacht :-)

    Ich werde dich sicherlich weiterempfehlen

    Grüsse aus der Schweiz
    Nicole ,Selmin mit Dexter

  • Heidi Trenker (Montag, 08. Mai 2017 13:17)

    Liebe Nicole
    es war erst gestern dass wir 3 stunden Einzel-Coaching mit dir durchlebt haben. Es ist wie ein Traum. Mein Mäx ein Beauceron/Malinois Mischling aus dem Tierschutz 2 Jahre alt, ein Nervenbündel, Leinenzerrer, Jäger, mit der Diagnose "der darf niemals mit anderen Hunden laufen", wird immer nervös sein, ist gestern schon mit deinen 2 Hunden dicht an dicht an entspannter Leine gelaufen. Wir waren gestern platt nach so viel neuer Kommunikation, weil wir uns ja beide konzentrieren mussten. Aber heute ist es der Traum. Mäx war entspannt an kurzer Leine, meine Gassifreundin konnte es nicht glauben :-) Dann hab ich die Leine abgemacht und er durfte frei laufen, was er nur ganz kurz gemacht hat um sich dann wieder von allein mir anzuschliessen. Dann sprang ein Hase vor ihm auf, er machte kurz einen Satz um es sofort zu lassen, als ich es ihm gesagt habe. Und das nach 3 Stunden Training, obwohl ich ihn schon ein Jahr bei mir habe und trotz verschiedener Trainer nichts erreicht habe. Es ist einfach nur klasse und ich danke dir 1000 mal und freue mich schon auf ein Wiedersehn.
    Ganz liebe Grüße
    Heidi, Gerhard und Mäx

  • Marianne (Freitag, 05. Mai 2017 16:01)

    Liebe Nicole
    Juhui, meine Kleine weiss jetzt, dank der bei dir erlernten "Hundesprache", ob sie "jagen" darf oder nicht! Und das innert wenigen Tagen nach nur 2h Einzel-Coaching mit dir.
    Es ist unglaublich wie das funktioniert.
    Nachdem am Morgen im Wald meine kleine Jägerin zuerst an der Leine war und dann frei bei mir blieb, auch da wo sie sonst, wenn auch nur für kurze Zeit, im Wald verschwand, scheuchten sie am Nachmittag auf dem freien Feld einen Fischreier auf und drehten begeistert riesige Runden unter ihm. Gleich danach verlangte ich, dass sie bei mir bleiben. Wir gingen problemlos an anderen Vögeln (gut zehn Meter neben dem Weg im Acker pickend) vorbei. Nach ein paar Minuten liefen sie wieder frei und drehten ihre Runden, um abwechslungsweise wieder fünf Minuten bei mir zu gehen. Hat geklappt wie wenn x Wochen geübt hätten. Dabei waren nur zwei Tage vergangen. Sogar mit Ablenkung funktionierts. Hätte ich nie geglaubt, dass das so "einfach" möglich ist!
    Hoffentlich bleibts so 😜! Ist ganz toll.
    Ganz herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Marianne mit Ayla und Csillag

  • Daniel, Jeannien, Ito, Mila, Chilli, Bobi und Gizmo (Donnerstag, 04. Mai 2017 11:01)

    hallo liebe nicole
    wir möchten uns ganz herzlich bei dir für den besuch bei uns in der schweiz bedanken :-) es war ein soooooo toller nachmittag mit vielen AHA erlebnissen und viel stoff zum nachdenken. wir haben noch lange über all die neuen erkentnisse gesprochen und könne immer noch nicht glauben das es so einfach sein kann :-) wir sind hin und weg und freuen uns auf viele entspannte spaziergänge mit unserer kleinen gruppe. vielen herzlichen dank das du uns die augen geöffnet hast, haben uns bestimmt nicht das letzte mal gesehen. viele liebe grüsse aus der schweiz daniel, jeannien, ito, mila, chilli, bobi und gizmo

  • Christine, Michael und Carlo (Freitag, 28. April 2017 19:15)

    Liebe Nicole,

    herzlichen Dank für das Coachen am 27.04.2017.

    Carlo hatte so ziemlich alle Probleme, die man als Hund haben kann :-) (falls nicht eigentlich wir als Halter ein Problem haben). Leinenaggression, ziehen an der Leine, jagen gehen. Unser täglicher Sparziergang glich einem Spießruten laufen.

    In den vier Stunden, die wir gestern bei dir waren, haben wir mehr erreicht, als in den letzten 4 Jahren zusammen. Wir waren bei 7 Hundetrainern mit allen möglichen Trainingsmethoden, doch keiner konnte uns helfen! Wir bekamen die Probleme einfach nicht in den Griff.

    Mit positiver Bestätigung kamen wir nicht weiter, da Carlo aufgrund seiner heftigen Magenprobleme häufig keine Leckerlis nahm, so dass wir ihn dann nicht bestätigen konnten. Zu heftige Korrekturen beantwortete er erneut mit Magenproblemen.

    Unser letztes Training brachen wir dann nach erfolglosen 2 Jahren Anfang März 2017 ab. Doch irgendwie, war ich nicht damit zufrieden, täglich Ausweichmanöver durchzuführen. Ich machte mich deshalb nochmals dran im Internet nach jemandem Kompetenten zu suchen und fand dann deine Seite. Zuerst war ich noch äußerst skeptisch. Doch nach unserem Telefonat, hatte ich wieder Hoffnung.

    Gestern waren wir nun endlich bei dir und haben in 4 Stunden mehr erreicht, als die letzen 4 Jahre. Es wird sicherlich noch ein paar Wochen oder auch ein paar Monate dauern, doch was ist das schon im Vergleich zu den letzen Jahren und der Aussicht, dass wir mit Carlo kein entspanntes Leben hätten führen können.

    Ganz herzlichen Dank nochmals und wir freuen uns schon auf unser nächstes Treffen.

    Liebe Grüße
    Christine, Michael und Carlo

  • Elfi (Freitag, 28. April 2017 09:50)

    Hallo
    Ich verfolge mit großem Interesse die Videos auf YouTube über das Hundecoaching von ihnen. ich finde die Videos sehr aufschlussreich und spannend und wünsche mir die Hunde auch so lesen zu können wie sie.respekt!!!!
    Leider sind die Seminare zu weit entfernt von mir.
    Ganz toll ihre Arbeit mit den Hunden.
    LG Elfi

  • Jan und Nora (Mittwoch, 12. April 2017 15:59)

    Liebe Nicole,
    auch hier möchten wir uns für das Training am 24. und 25.02.2017 bei dir bedanken.
    Wir gehen nun als Team spazieren und nicht mehr jeder für sich. Unsere Hündin hat sich nach dem Training nur noch EIN MAL weiter von und entfernt, davor war es pro Gassirunde zwei Mal um etwas zu jagen. Beide Hunde begleiten uns nun bei den Spaziergängen, ohne an der Leine zu ziehen. Auch im Haus ist alles ruhiger geworden.
    Vielen Dank für dein Training und die hilfreichen Tipps.

    Ich kann JEDEM das Training bei Nicole nur empfehlen.
    Wer etwas verändern möchte, muss bei sich und seinem Verhalten anfangen und die Disziplin haben, es auch im Alltag umzusetzen. Uns hat es sehr geholfen!
    Hoffentlich sieht man sich nochmal wieder (auch wenn es nicht zum Training sein muss) ;-)
    Liebe Grüße Jan und Nora mit Techi und Tyson

  • Tanja Dietzel (Sonntag, 19. März 2017 18:04)

    Hallo liebe Nicole!
    Erst gestern haben wir uns getroffen. 3 Stunden miteinander verbracht. Nach einer halben Stunde hatte ich schon das Gefühl bei unserer sonst nicht ansprechbaren Hüdin ein Funken Hoffnung zu haben. Sie bringt das volle Paket mit, hektisch , Leinen Aggression, ziehen an der Leine , Jagdinstinkt ....
    Nach 3 Stunden Arbeit wusste ich dass ich noch viel vor mir habe . Aber deine ausführlichen Erklärungen und anschaulichen Korrekturen haben mir zum ersten Mal gezeigt wie mein Weg aussieht. Ich habe schon viel ausprobiert und nichts hat funktioniert, aber bereits heute, einen Tag später läuft meine kleine Bella entspannt mit lockerer Leine neben mir. So einfach, und du hast es mir ermöglicht vielen vielen Dank ! Ich hoffe dass noch viele Menschen mit ihrem geliebten Hund zu dir finden und diesen Weg gehen. Liebe Grüße Tanja

  • Gill Gygax (Sonntag, 12. März 2017 20:49)

    Liebe Nicole
    Vor erst einer Woche war ich mit unserem 15-monatigen Golden Retriver bei Dir im Einzel-Coaching, und es hat sich unglaublich viel geändert seit dem. Ich weiss jetzt, dass auch unser Junghund ohne Leine bei mir laufen kann, nicht mehr immer distanzlos vorausrennt, Vögel jagt und übers ganze Feld springt. Seit dem Coaching sind wir mit lockerer Leine unterwegs, was vorher auch unmöglich war. Heute hatten wir unsere erste Begegnung mit Wild, ohne Leine-kein Problem. Er ist soviel ruhiger und gelassener geworden. Wir sind natürlich noch nicht am Ziel, aber ein riesengrosser Schritt haben wir gemacht.
    Ich bin so froh, dass wir bei Dir waren, es war das Beste was uns passieren konnte. Deine Art, das ganze zu erklären ist eifach super. Allein dich mit deinen zwei tollen Hunden zusammen zu sehen ist wunderschön.
    Danke für alles
    Gill mit Buddy

  • Nicole Hardegger (Dienstag, 07. März 2017 19:59)

    Liebe Nicole , es ist jetzt noch nicht mal 1Woche her und wir sehen schon Veränderungen bei unserem Dackel Dexter.... Du bist die Ruhe in Person , erklärst es ganz verständlich und zeigst es auch in der Praxis .... Ich kenne viele Leute wie mich wo von einem zum anderen Hundetrainer gerannt sind..... Ich wusste es war einfach nicht das richtige und ich gab nicht auf zu suchen .... und sehe da ; ich habe gefunden was ich suchte !!! Kompliment Nicole weiter so !
    Grüsse aus der Schweiz
    Nicole mit Dexterli :-)

  • Anekatrin Strauch (Samstag, 25. Februar 2017 22:07)

    Liebe Nicole, es ist zwar noch nicht mal eine Woche her, dass ich mit Sophie bei dir am Basis-Seminar teilgenommen habe, aber ich kann jetzt schon sagen, ich habe einen anderen Hund - im positivsten Sinne. Mein Verständnis für einen zufriedenen Hund hat sich völlig verändert. Spaziergänge am Halsband gab es schon lange nicht mehr. Stattdessen hatten wir mit einem speziellen Geschirr die Symptome des Leine-Zerrens bekämpft. Es ist noch viel Luft nach oben und ich kämpfe noch um Akzeptanz in allen Bereichen, aber ich merke, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sogar an Stellen, wo sie früher komplett ihr eigenes Ding gemacht hat, komme ich mit meine Ansprache jetzt durch. Das Seminar und deine Bekannschaft sind eine echte Bereicherung! Herzlichst Annekatrin mit Sophie

  • Stefanie und Alwa (Mittwoch, 01. Februar 2017 11:03)

    Liebe Nicole! Auch bei mir kommst du nicht an einem Feedback vorbei. Meine 2 1/2jährige Labbi-Hündin und ich haben an einem Intensiv-Training über zwei Tage teilnehmen dürfen. Und ich muss sagen, es ist mehr als erstaunlich, was wir in diesen 2 Tagen alles erlernen und verstehen konnten. Und noch erstaunlicher ist, was man in 2 1/2 Jahren Hundeerziehung alles falsch machen kann. Wenn man erst ein mal verstanden hat, wohin die Reise geht und wie wenig ein Hund an Befehlen doch braucht, um klare Grenzen akzeptieren und darüber hinaus Vertrauen entstehen kann, ist es gar nicht so schwer. Nicht, dass ich in diesen zwei Tagen nicht an meine und die meiner Hündin gekommen wäre, nein, im Gegenteil, mir war kurzzeitig zum Wegrennen, aber Nicole hat es mit ihrer ruhigen und angenehmen Art immer wieder geschafft, uns zu motivieren....Mit dem Erfolg, dass wir schon einige Fortschritte in den letzten beiden Wochen machen konnten. Ich bleibe weiterhin dran und werde mich sehr gerne auch noch mal treffen, um neue Tipps aufzusaugen. Nicole und Ihre Art der vertrauensvollen Arbeit mit dem wunderbaren Geschöpf "Hund" ist das Beste, was uns passieren konnte. Ich bin sicher, ich sollte sie kennen und von ihr lernen!!! Herzliche Grüße aus Friedewald!

  • Otto (Malinoismix) & Marion (Samstag, 28. Januar 2017 17:52)

    Liebe Nicole,
    die zwei Einzelstunden vergingen heute wie im Flug. Genau das war der letzte Schliff den ich benötigt hatte.
    Ein paar situative Erklärungen und siehe da, ein entspannter Hund steht neben mir.

    Vielen Dank hierfür.

    Ich hoffe du kannst noch viele Menschen mit deinem Wissen und den positiv gesammelten Erfahrungen schulen. Vielleicht werden auch irgendwann Hundeschulen und deren Trainer hellhörig... Wo man doch Hunde nur mit Leckerchen und Gewalt auf sich aufmerksam machen kann.

  • Philipp H. (Samstag, 28. Januar 2017 09:20)

    Es sind erst 3 Wochen vergangen seit ich dich zu einem Einzelcoaching in der Schweiz getroffen haben. Ich bin sehr dankbar und glücklich darüber was ich in dieser kurzen Zeit (geplant waren 3h, benötigt haben wir 2h) erlernen durfte. Ich weis jetzt dass auch mit meine (früher) sehr aufgedrehten Deutscher Pinscher Hündin ein entspannter Spaziergang möglich ist. Klar muss sie hie und da noch mit den gewaltfreien Tipps von dir korrigiert werden. Dennoch sind wir manchmal schon ohne Leine unterwegs.
    Vielen Dank für das von dir organisierte spontane Treffen (Termin war nicht auf der Homepage vermerkt) und deinen wertvollen Tipps.
    Gruss aus der Schweiz.
    Philipp und Zira

  • Hensch (Sonntag, 22. Januar 2017 21:50)

    Die Tage vergehen wie im Flug und unsere Spaziergänge werden nun wieder erholsame und wunderschöne Momente zusammen mit Lenox!
    Vielen herzlichen Dank für deine kompetenten und umsetzbaren Korrekturen und Tips. Für mich, ist der Alltag und das Spazierengehen viel entspannter geworden. Nicht das du glaubst, wir haben unser Ziel schon erreicht…. Nein, nein mein lieber Jagdhund fordert mich jeden Tag wieder aufs Neue. Der Spass und eine neue Liebe zu ihm ist entstanden und dies macht es möglich, dank deiner Hilfe.
    Letztes Wochenende war ich mit den Kids und beiden Hunden in der Stadt bummeln. Ich weiss gar nicht, wann ich dies zuletzt alleine gemacht habe..? Auf jeden Fall, war der Nachmittag völlig ruhig und entspannt. Die Hunde waren in den Geschäften mit dabei und mussten manchmal bis zu einer halben Stunde auf ihrem, von mir zugeteilten Platz warten, bis wir die Artikel anprobiert und gekauft hatten. Es war kein Zufall es funktionierte in allen Geschäften!!

 

 

 

 

®

Termine:

Seminar "Führen & Folgen":
02.06. - 03.06.18 - Schwäb. Alb, 0 Pl.
(Nicole, CC Melanie & Sibylle)

05.- 06.07.18 - CH-Kandersteg, 1 Pl.
(Nicole & CC Sibylle)

07.-08.07.18 - CH-Kandersteg, 2 Pl.
(Nicole & CC Sibylle)
14.-15.07.18 - Würzburg, 2 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
18.-19.07.2018 - Kassel, 0 Pl.

21.07. - 22.07.18 - Rosbach, 0 Pl.
01. - 02.08.18 - Rosbach, 0 Pl.

 

Einzel-Coaching:

30.05.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

31.05.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

04.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

05.06. -07.06. - Rosbach, 0 Pl.

06.06.18 - CH-Hünenberg (ZG), 1 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)

08.06.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

09.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

09.06.18 - CH-Hallwil (AG), 0 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)

10.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
11.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
11.06. -12.06. - Rosbach, 0 Pl.
13.06.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
15.06.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
16.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
18.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
20.06.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
23.06.18 - Niefern-Öschelbronn, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
24.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
25.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
28.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
30.06.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
01.07.18 - Würzburg, 0 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
05.07.18 - CH-Kandersteg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
06.07.18 - CH-Kandersteg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
07.07.18 - CH-Kandersteg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
10.07.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
11.07.18 - Würzburg, 2 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

11.07.18 - CH-Hünenberg (ZG), 2 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)
12.07.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
14.07.18 - CH-Hallwil (AG), 2 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)
17.07.18 - Kassel, 0 Pl.
17.07.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
18.07.18 - CH-Hünenberg (ZG), 2 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)
18.07.18 - Würzburg, 2 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

20.07.2018 - Rosbach, 0 Pl.
25.07.18 - CH-Hünenberg (ZG), 1 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)
28.07.18 - CH-Weinfelden, 2 Pl.
(Cani-Coach Sibylle Truttmann)
30.07.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)
31.07.18 - Würzburg, 1 Pl.
(Cani-Coach Melanie Fuchs)

 

Intensiv Coaching-Woche:

15. - 20.06.18 - Kleinwalsertal, 0 Pl.
24. - 29.06.18 - Kleinwalsertal, 0 Pl.
07. - 12.08.18  Lago Maggiore, 0 Pl.
27.08.-01.09.18 - Edersee, 0 Pl.
09. - 14.09.18 - Kleinwalsertal, 0 Pl.
16. - 21.09.18 - Kleinwalsertal, 0 Pl.
(Nicole, CC Melanie & Sibylle)
 

Wandern & Coaching:

19.08. - 23.08.18 - CH Thunersee Panorama Rundwanderweg, 0 Pl.

------------------------------------------

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Nicole Rößner, cani.training ®